Gebt die Drogen frei

Der weltweite Krieg gegen die Drogen ist gescheitert. Wir brauchen mehr Sicherheit für die Konsumenten, bessere Kontrollen der Inhaltsstoffe und schlechtere Geschäftsgrundlagen für die internationalen Drogenkartelle

Vor einigen Wochen bei Pastor Fuhr zu Besuch. Eigentlich sollte es um die Prostituierten vor seiner Haustür gehen. In Berlin Schöneberg an der Genthiner Straße stand auch einst Christiane F., das berühmte Kind vom Bahnhof Zoo. Die 14-Jährige verkaufte ihren Körper, um sich so ihre Drogensucht zu finanzieren. Das war im Jahr 1978 – und bis heute hat sich an den Umständen nicht viel geändert.

Das läge, so platzte es dann während des Gesprächs aus Pastor Fuhr heraus, an unserer „irrsinnigen“ Drogenpolitik. Es ist nicht die Droge, die die Mädchen kaputt macht, es ist die Prohibition, schimpfte Fuhr und ich war mir auf einmal nicht mehr sicher, wo hier am dreckigsten Straßenstrich der Stadt die wirkliche Geschichte lag.

1978, als Christiane F. bei Pastor Fuhr im Viertel ihr Geld verdiente, zählten westdeutsche Behörden 430 Drogentote. 2011 waren es fast 1000.

Worüber Fuhr sich aufregt: Wäre Heroin nicht verboten, könnten es sich die drogenabhängigen Mädchen in der Drogerie auf Rezept holen. Von Ärzten aber wird nur Methadon zum Drogenentzug verschrieben. Heroin statt Methadon – das wäre, so haben mehrere Studien in den vergangenen  Jahren beim Therapievergleich der beiden Mittel herausgefunden: kostengünstiger und wirkungsvoller. Das war sicher keine erfreuliche Nachricht für die Pharmaindustrie, die erfolgreich die eine Droge durch die andere ersetzt hat. Sie entscheidet, welche Substanz legal und welche illegal ist. Ironie der Geschichte: Anfang des 20. Jahrhunderts verkaufte der Konzern Bayer das eigens hergestellte Heroin tonnenweise als bahnbrechendes Schmerzmittel in alle Welt. […] weiterlesen auf Cicero Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s